über das festival

Martina Martinz 1

Das Intuition Earth Film Festival ist für zeitgenössische Kunst- und Filmpioniere. Die Veranstaltung findet in einer ländlichen, familiären Umgebung statt. Neben dem Film bieten wir ein separates, kleines Programm zur Entspannung. Filmemacher und Filmpioniere aus aller Welt treffen sich mit ihren Herzensprojekten, die an den nächsten vier Tagen in einer warmen Atmosphäre gezeigt werden. Die Jury bewertet die ausgewählten Filme nach jeder Vorführung.

Das Besondere an unserem Filmfestival ist, dass wir auch ein kleines Rahmenprogramm anbieten, das unsere schöne ländliche Gegend rund um das Mölltal umgibt. Von einem Morgenspaziergang, bis hin zu einer Nachmittagswanderung ist alles dabei. Natürlich sind auch gemeinsame Mahlzeiten geplant und ein netter Ausklang bei einem Gespräch nach den Filmen macht die Zeit bei uns unvergesslich.

Filmemacher aus der ganzen Welt treffen sich mit ihren Herzensprojekten.

Das Besondere an unserem Festival ist, dass wir auch ein kleines Rahmenprogramm anbieten. 

Der Wettbewerb

Aus allen eingereichten Filmen wird eine Shortlist erstellt. Wir sichten jeden Film. Die von uns ausgewählten Filme, die in die engere Auswahl gekommen sind, erhalten den Status „selceted“. Das bedeutet, dass der Film in den Kreis für die Sichtung auf dem Festival aufgenommen wurde. Alle Teilnehmer werden benachrichtigt, ob sie es geschafft haben oder nicht.

Ab sofort gibt es die Möglichkeit, Tickets für das Festival zu bekommen. Es gibt drei Freikarten für diejenigen, die es geschafft haben. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Alle „ausgewählten“ Filme werden auf dem Festival selbst gezeigt. Die Finalisten, die am Sonntag antreten werden, werden von einer Jury und dem Publikum bestimmt. Alle, die es auf das Festival geschafft haben, erhalten einen Lorbeer und eine Urkunde. Die Gewinner erhalten zusätzlich eine INTUITION EARTH FILM FESTIVAL-Trophäe. Die Trophäe wird nur gegen Übernahme der Portokosten an abwesende Teilnehmer nachgesandt. 

Auf Filmfreeway einreichen!

Andreas Ortner Richtungswechsel